Porträt

André Cis, Jahrgang 1984, wuchs in einer Hoteliers-Familie auf, was ihm von Kindesbeinen an Erfahrungen in Gastronomie und Hotellerie einbrachte. Nach Volks- und Hauptschule in Osttirol bekam André 1998 die Chance, seinen Ausbildungsweg an der Innsbrucker Tourismus-Kaderschmiede „Villa Blanka“ fortzusetzen. Im Laufe der dort verbrachten fünf Jahre lernte André die Vielfalt und Möglichkeiten der Gastronomie und Hotellerie kennen und entdeckte seine Affinität zur gehobenen Küche sowie Wein. Er folgte seiner Passion und vertiefte Wissen und Erfahrung in diesen Fachgebieten. Gefordert und gefördert durch Wegbegleiter und Mentoren sowie getrieben durch Ehrgeiz und Strebsamkeit schloss André seine Ausbildung erfolgreich 2003 ab und kehrte in den elterlichen Betrieb zurück. Nach einem charakterbildenden Zivildienstjahr bei der „Lebenshilfe Tirol“ übernahm er 2005 als einer der jüngsten je tätig gewordenen Unternehmer in der österreichischen Geschichte das Familienhotel und positionierte es Stück für Stück gemäß seiner Vision zu einem Boutique-Hotel mit Anspruch auf gehobene Gastronomie um. Nach ersten Erfahrungen im journalistischen Bereich entschloss er sich – bestärkt durch Weggefährten und Freunde – ab 2011 professionell als freischaffender Publizist sowie Konsulent tätig zu werden.

André lebt mit seiner Familie in Kartitsch. Er engagiert sich seit 2004 ehrenamtlich für die Junge Wirtschaft Österreich und den Tiroler Sommelier-Verein in Osttirol.